Medensaison Damen 50

24. August 2015

D50201506

Das erste Match bei GW Burscheid wurde nach einem 3:3 in den Einzelwettbewerben, im spannenden Finale mit zwei gewonnenen Doppel mit einem Gesamtergebnis von 5:4 nach Hause gebracht. Die Einzel gewannen Monika Pergande 5:7, 6:3, MTB 12:10, Kitty van Kaathoven 6:0, 7:6, und Gabriela Przybyla 7:6, 6:1. Die Doppel gewannen Pergande / Wetzlar-Müser 6:0, 6:4 und van Kaathoven/ Fritsch-Lambertz 7:5, 6:1

Das zweite Mannschaftsturnier der Damen 50 des T.C. Blau-Weiß-Monheim e.V. wurde leider zu Hause gegen den Baumberger TC mit 2:7 verloren.
Nachdem Evi Beginn, Hildegard von Poblotzki, Kitty van Kaathoven und Monika Pergande ihre Einzel deutlich verloren, schafften Ulla Miller, 5:7, 6:4, MTB 10:4, und Gabi Przybyla, 6:2, 7:6, einen Sieg und verkürzten nach den Einzeln auf 2:4. Die anschließenden drei Doppel wurden dann leider verloren, sodass mit einem Endstand von 2:7 das Lokalderby mit einem Gesamtsieg für den BTC bei schönstem Sommerwetter dennoch sehr freundschaftlich beendet wurde.

Das Match am 20.6., wurde auswärts s gegen den Tabellenersten, dem Haddenbacher TV bestritten und ging 3:6 verloren.

Nach einer langen Sommerpause mussten die Damen 50 des TC Blau-Weiß Monheim e.V. ihre letzten beiden Spiele bestreiten. Das letzte Heimspiel der Saison fand am 15.08.2015 gegen TC Bayer Wuppertal statt. Da die Spielerinnen Kitty v. Kaathoven und Gabi Pryzybyla in Urlaub waren mussten die anderen Spielerinnen aufrücken, sodass es sehr schwierig war in den Einzeln zu bestehen. Dennoch wurden die Einzel von Evi Beginn, Hildegard v. Poblotzki und Ute Wohlfahrt erst im Match - Tiebreak verloren. Renate Fritsch-Lambertz gelang an diesem Tag der einzige Sieg der Mannschaft mit 7:6 und 6:1. In den Doppeln war an diesem Tag keine Chance und alle drei wurden klar verloren. Mit einem Endstand von 1:8 beendeten wir bei kühlen Getränken den 4. Spieltag.

Das letzte Auswärtsspiel in Bergisch Born am 22.08.2015 stand unter einem sehr ungünstigen Stern. Drei der ersten 6 Spielerinnen fehlten (Monika Pergande, Kitty v. Kaathoven und Gabi Przybyla). Urlaubs- und verletzungsbedingt traten die Damen 50 das erste Mal seit Bestehen der Mannschaft mit nur 5 Einzelspielerinnen an, sodass ein Spiel schon vor Beginn abgegeben werden musste. Evi Beginn 7:5 u. 6:2, Hildegard v. Poblotzki 6:2 u. 7:6 und Renate Fritsch-Lambertz 6:2 u. 6:2 gewannen ihre Einzel. Ulla Miller und Ute Wohlfahrt mussten sich nur knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Bei den anschließenden Doppeln gewannen Evi Beginn mit Ulla Miller 6:0 u. 6:2 und Renate Fritsch-Lambertz mit Ute Wohlfahrt 6:0 u. 6:2. Hildegard v. Poblotzki mit Gaby Wetzlar Müser gaben sich im Matchtiebreak 6:2 u. 6:7 u. 4:10 nur knapp geschlagen. Ein großes Lob für ihren Einsatz an Ute Wohlfahrt, sonst keine Einzelspielerin, die ihr Einzel an Position 5 nur knapp verlor und anschließend das Doppel mit gewann und auch an Gaby Wetzlar-Müser, die wegen Spielerinnenmangel, trotz Kniebeschwerden, sich im Doppel für die Mannschaft zur Verfügung stellte. Somit hatten die Damen 50 mit einem knappen aber dennoch verdienten Auswärtssieg von 5:4 einen versöhnlichen Ausklang der Saison 2015 mit 2 Siegen und 3 Niederlagen.


von EB

 

<< zurück zu News