Blau-Weiß Olé

28. Oktober 2019

TC OLE20195

TC Blau-Weiß geht mit Olé in die Winterpause
Saisonabschlussfest mit spanischem Flair
Ende Oktober feierte der Tennisclub Blau-Weiß Monheim unter dem Motto „Blau-Weiß Olé“ sein Saisonabschlussfest.

Die Gastronomie unter Leitung von Stefan Meuser verwöhnte die rd. 70 Teilnehmer mit mediterraner Küche. Tapas und Paella fanden guten Zuspruch. Vor dem Gaumenschmaus standen allerdings die Ehrungen des Jahres. Im sportlichen Bereich konnte Sportwartin Susanne Koch Sebastian Opitz zum Clubmeister im Herreneinzel der diesjährigen Clubmeisterschaften küren, gefolgt von Marc Schmidt als Vizemeister. Das waren die Besten der Gruppe A als der spiel-stärksten Gruppe. In der Gruppe B setze sich Darius Szewior vor Andreas Rot-her durch. Die Gruppe C ist noch ergebnisoffen. Im Herrendoppel erwiesen sich M. Goltermann / S. Opitz in der Gruppe A als unschlagbar. Zweiter wurden D. Szewior / A. Rother. In der Gruppe B lagen Ralf Richter / Manfred Meyer vor Bernd Lehmann / Ottmar Rippel. Im Mixed siegten Carolin Wojahn / Erwin Lieveld vor Jaqueline Gendrong / B. Lehmann. Damen-Einzel und -Doppel wurden nicht ausgespielt.
Zu den Medenspielen hatte der Club zehn Erwachsene- und vier Jugendmannschaften ins Rennen geschickt. Fast alle Erwachsenenmannschaften hielten die Liga und die H55-Mannschaft verpasste den Aufstieg in die Verbandsliga nur denkbar knapp. Die Jugendmannschaften konnten mit 2., 3., 4. und 5. Plätzen in ihrer jeweiligen Gruppe zufrieden sein. Der Vorsitzende Bernd Lehmann würdigte auch die Teilnahme von einem halben Dutzend Paaren des Clubs beim städtischen Mixed-Gänselieselturnier als vereinsübergreifende Sportveranstaltung. Zwei LK-Turniere und ein Match-Tie-Break-Turnier bereicherten das interne Sportgeschehen.
Anerkennung gab es aber auch für ehrenamtliches Engagement. Manfred Meyer wurde für seinen unermüdlichen Einsatz, u. a. bei der Einrichtung einer automatischen Bewässerungsanlage, als Mitglied des Jahres geehrt. Einige andere Mitglieder erhielten für ihre Leistungen Gutscheine eines Sporthauses.
In seiner Ansprache ließ B. Lehmann die vergangene Saison noch einmal Revue passieren. Der doppelte Pächterwechsel und die damit verbundene Umgestaltung der Clubräume und die Ausgestaltung der Küche war heraus-ragendes Thema. Erfreulicherweise hat die neue Gastronomie gut einge-schlagen. Zum erfolgreichen Verlauf der Saison haben aber auch die beiden Trainer Drago Dugandzic und Christoph Assmann, viele ehrenamtliche Helfer und engagierte Vorstandsmitglieder beigetragen, denen Lehmann zu danken wusste. Mitgliedermäßig war wieder eine leichte Zunahme zu verzeichnen, wie in den Jahren zuvor.
Die Feier wurde musikalisch abgerundet durch DJ Chan, der schon bei der Einweihung des Verkehrskreisels „Haste Töne“ an der Bleer Straße für gute Stimmung sorgte. Josef Lambertz zog zu fortgeschrittener Stunde wieder einmal die Aufmerksamkeit aller mit seinem mittlerweile schon traditionellen Gewinnspiel auf sich. Es stand, dem Motto des Abends angepasst, unter dem Titel „Feuerstier trifft Torero“. Elf Gewinner erhielten tolle, zum Teil hochwertige Preise. Einige Unentwegte feierten bei Musik und Tanz noch bis in die frühen Morgenstunden, mottogerecht auch mit Rotwein und Sangria.
Wer Lust auf Tennis und geselliges Leben hat, kann gerne samstags um 15 Uhr in die Halle am Sandberg („Pesch-Halle“) zum Schnuppertraining kommen. Anmeldungen bitte an Drago Dugandzic unter Mobiltelefon 0171-6407105.


























von DD

 

<< zurück zu News